top of page
  • stiftungkanthaboph

Film-Matinee in Luzern mit «Familienlos» – 17. März

Die Zürcher Filmemacherin Angela Spörri hat den Kambodschaner Vichea Thun Chay und seine Familie begleitet – entstanden ist daraus ein berührender Dokumentarfilm. Sie haben die Möglichkeit, das Werk am Sonntag, 17. November um 11 Uhr im Kino Bourbaki in Luzern zu sehen. Im Anschluss gibt es ein Gespräch zwischen Angela Spörri und Kantha Bopha-Stiftungsrätin Christine Zwygart.

Zum FilmVichea Thun Chay wurde auf der Flucht vor den Roten Khmer von seiner Mutter im Flüchtlingslager zurückgelassen. Als Waisenkind kam er in die Schweiz und wuchs im Pestalozzi-Kinderdorf in Trogen auf. Hier hat er ein neues Zuhause gefunden und seine eigene Familie gegründet. Heute, 30 Jahre später, will er sein Schicksal aufarbeiten und begibt sich mit seiner Mutter auf eine Reise durch Kambodscha zu den Orten seiner Kindheit.

TicketsSie können Ticket direkt vor Ort kaufen oder über die Website des Kinos bestellen.

Und hier finden Sie einen Trailer.

Vorpremiere feierte «Familienlos» an den Solothurner Filmtagen 2023, der Film wurde zudem nominiert für den Deutschen Dokumentarfilm-Musikpreis, DOK.fest München 2023.

Es sind weitere Vorstellungen in der ganzen Schweiz geplant.




78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page