Kinderspitäler Kantha Bopha: Es geht weiter!

Updated: Oct 12

Auch nach Beats Tod!

Was geschieht, wenn Dr. Beat Richner einmal nicht mehr da ist? Heute haben wir die Antwort! Vor gut 18 Monaten musste Dr. Richner krankheitsbedingt Kambodscha verlassen und vor etwas mehr als zwei Monaten ist Dr. Richner verstorben. Seither steht sein Lebenswerk und geht einwandfrei weiter. Die Bestürzung und die Trauerbezeugungen in Kambodscha waren überwältigend. Doch selbst in den Tagen der grössten Trauer funktionierten die Spitäler völlig normal. Aus gutem Grund: Dr. Richner hatte von Anfang seine Nachfolge im Auge, er zog eine ganze Generation kambodschanischer Ärzte und Pflegepersonal nach und heute manifestiert sich die Nachhaltigkeit von Beatocellos Visionen tagtäglich sehr eindrücklich. Die Zahlen vom Monat September 2018 mögen dies veranschaulichen: 84 891 Konsultationen. 16 922 Kinder hospitalisiert (6% mehr als im Vorjahr) 2151 Dengue Fälle, 2476 Operationen, 14 725 Schwangerschaftskontrollen,

© Beat Richner, 1998 – 2020

  • Grey Facebook Icon