top of page
  • stiftungkanthaboph

Tapferes Mädchen

Es sieht schmerzhaft aus – und die Ärzte versichern, Leang Seangly sei wirklich sehr, sehr tapfer gewesen. Der Schreckmoment steht der 13-Jährigen noch immer ins Gesicht geschrieben: Sie ist beim Überqueren der Strasse von einem Auto erfasst und weggeschleudert worden. Dabei sind die Knochen des rechten Unterschenkels zersplittert und haben sich durch das Bein gebohrt. Der offene Bruch verursachte unvorstellbare Schmerzen.


Im Kinderspital in Siem Reap hat ein Team ihre Knochen mit einem externen Fixateur stabilisiert – das ist eine Art Schiene, die aus dem Schienbein herausragt. Die Vorrichtung wird während einer Operation mit langen Schrauben im Knochen befestigt. So werden die einzelnen Fragmente, die durch den Bruch entstanden sind, an der richtigen Stelle fixiert.


Damit die Knochen wieder gut zusammenwachsen, braucht es nun Ruhe und viel Geduld. Drei Monate, schätzen die Ärzte, wird die Heilung dauern – danach kann Leang Seangly das Bein wieder voll belasten. Die Mutter ist stets an der Seite des Mädchens und versucht, sie mit tröstenden Worten abzulenken.




97 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page